Mehr Infos

ⓘ Hinweise zur Produktauswahl, Finanzierung & Bewertung

Aschesauger – die speziellen Staubsauger für Kamine

Aschesauger Wenn Sie einen speziellen Staubauger suchen sollten, mit welchem Sie auch warme Asche aufsaugen können, dann kann der Aschesauger die richtige Wahl darstellen. Ein Aschesauger ist ein Nischenprodukt, denn Aschesauger werden in der Regel nur dann eingesetzt, wenn Sie auch einen Kamin oder Kachelofen besitzen. Haben Sie solch einen Kamin, werden Sie den Einsatz von einem Aschesauger sehr schnell zu schätzen wissen. Erfahrungsberichter anderer Käufer berichten immer wieder von einer immensen Arbeitserleichterung. Warum das so ist und welche Arten von Aschesaugern es gibt, sehen Sie in einem Aschesauger Test .

Aschesauger Test 2020

Was ist ein Aschesauger?

Aschesauger Wie der Name schon vermuten lässt, handelt es sich bei einem Aschesauger um ein Sauggerät, welches lediglich für Asche gedacht ist. Zwar können Sie mit dem Aschesauger auch andere Stoffe aufsaugen, doch ist der Aschesauger von Hause aus für Asche gedacht. Sie können Aschesauger von Rowi kaufen oder sich Kärcher Aschesauger bestellen. Im Kern sind diese Staubsauger alle gleich – jedes Modell besitzt einen zumeist feuerfesten Staubbehälter, der auf Wunsch direkt an der großen Mülltonne entleert werden kann.

» Mehr Informationen

Die Saugleistung ist sehr hoch und auch die Materialien werden meist aus sehr robusten und flammhemmenden Materialien gefertigt. So können Sie selbst dann Asche einsaugen, wenn Sie sich nicht ganz sicher sind, ob diese schon ausreichend abgekühlt ist. Wenn Sie sich einen Aschesauger kaufen wollen, dann sollten Sie auch darauf achten, wie die Aschesauger Filter angeordnet sind. Diese sind speziell gefertigt, denn ein Filter von einem normalen Staubsauger würde nach kurzer Zeit den Geist aufgeben.

Wieso ist ein normaler Staubsauger für Asche nicht geeignet?

Generell funktioniert ein Aschesauger wie ein normaler Staubsauger ohne Beutel. Im Inneren vom Chassis befindet sich ein Behälter, der den Schmutz auffängt. Das werden Sie auch bei einem Aschesauger finden. Der Unterschied ist allerdings, dass der Aschesauger aus einem feuerfesten Material besteht. Meist ist auch die Düse aus einem festen Metall, denn Kunststoff würde nach einiger Zeit schmelzen. Das soll verhindert werden, indem alle Bauteile feuerfest oder flammenhemmend verbaut werden.

» Mehr Informationen

Des Weiteren liegt die Besonderheit bei einem Aschesauger Filter. Der normale Filter im Staubsauger fängt Staubreste, Pollen und Bakterien auf. Ein HEPA Filter ist beispielsweise sehr engmaschig und würde die Asche nicht ausreichend filtern können. Die Folge? Der HEPA Filter würde schon bei einer geringen Menge Asche verstopfen und könnte seinen Dienst nicht mehr ausreichend durchführen. Aus diesem Grund gibt es spezielle Aschesauger Filter, die extra für solch einen Einsatz konzipiert sind.

Auch wird bei einem Aschesauger darauf geschaut, dass Sie den Behälter möglichst ohne Verwirbelungen oder hinabfallender Asche entleeren können. Gerade bei einem normalen Staubsaugerbehälter kann es passieren, dass sich beim Öffnen Staubreste entfernen und in der Luft umher wirbeln. Das kann bei Staub noch verschmerzt werden, doch ist es bei Asche durchaus ärgerlich, wenn sich die Asche auf empfindlichen Böden oder sogar an der Wand absetzen würde. Aus diesem Grund hat beispielsweise ein Aschesauger von Kärcher ein besonderes Tragesystem, sodass Sie die Asche entleeren können, ohne dass die Asche aus dem Behälter vorzeitig entweichen kann.

Muss ein Aschesauger mit Motor sein?

Es gibt laut einem Aschesauger Test Aschesauger mit Motor und Aschesauger ohne Motor. Ein Aschesauger ohne Motor gilt als Aufsatz und wird gern in Kombination mit einem normalen Staubsauger verwendet. Hierbei erhalten Sie einen Filteraufsatz mit Staubbehälter und Schlauch. Der Motor vom Staubsauger dient als Energiequelle und sorgt hier auch dafür, dass der Staub im Behälter gespeichert werden kann. Allerdings muss auch gesagt werden, dass solche Modelle nicht immer zu empfehlen sind. Zwar sind Sie in der Anschaffung sehr günstig, können aber auch zu Problemen führen. Gerade wenn Sie einen Staubsauger mit Beutel benutzen, können sich theoretisch heiße oder warme Aschereste durch den normalen Staubsaugerfilter mogeln und den Beutel entzünden. Das sollte nicht passieren. Auch kann ein Staubsauger ohne Beutel schnell einen Defekt aufweisen. Hier sollten Sie also genau darauf achten, ob Sie einen Aschesauger ohne Motor kaufen wollen.

» Mehr Informationen

Ein Aschesauger mit Motor zeichnet sich dadurch aus, dass Sie hier einen selbstständigen Staubsauger erhalten, der speziell als Aschesauger konzipiert ist. Der Aschesauger besitzt alle nötigen Materialien und ist auch so gefertigt, dass er die nötige Kraft für Asche oder festsitzenden Schmutz im Kamin besitzt. Es gibt auch Aschesauger Testsieger, die als Aschesauger selbstreinigend verkauft werden. Ist der Aschesauger selbstreinigend, dann müssen Sie hierfür aber oft höhere Preise zahlen.

Möchten Sie einen Aschesauger kaufen, welcher selbstreinigend ist, dann erhalten Sie dennoch ein Modell, bei welchem Sie regelmäßig den Schmutz aus dem Behälter entfernen müssen. Allerdings ist der Aschesauger selbstreinigend. Das bedeutet, dass der Staubsauger leicht vibriert und somit keine Aschereste an den Wänden vom Behälter oder im Schlauch hängen bleiben können. Wenn Sie also einen echten Aschesauger Testsieger suchen, dann sind solche Aschesauger ideal. Allerdings müssen Sie hier auch höhere Preise zahlen. Ist das Modell mit Motor selbstreinigend, dann werden Sie dies in einem Aschesauger Test nachlesen müssen. Im Betrieb werden Sie aber dennoch eine leichte Vibration bemerken können.

Tipp! Wer nur wenige Asche einsaugen möchte, kann sich im Online Shop laut einiger Testberichte und Erfahrungen auch Akku Aschesauger oder Hand Aschesauger bestellen.

Aschesauger mit Motor Aschesauger ohne Motor
Eigenständiger Staubsauger mit Motor Staubsaugeraufsatz mit Behälter für den normalen Staubsauger
Hitzebeständiges Material Hitzebeständiges Material
Voll funktionsfähig Kann immer noch Asche in das Innere vom normalen Staubsauger lassen

Vor- und Nachteile eines Aschesaugers

  • ideal zum Aufsaugen von Asche aus einem Kamin oder Grill
  • für heiße Asche geeignet
  • stabile und feuerfeste Struktur
  • deutlich robuster als herkömmliche Staubsauger
  • Aschesauger ohne Motor nur bedigt zu empfehlen

Welche Hersteller gibt es beim Aschesauger?

Es gibt Aschesauger von Kärcher, Aschesauger von Rowi oder Aschesauger von vielen anderen Herstellern. Ein guter Aschesauger muss für heiße Asche geeignet sein und sollte zudem Ersatzfilter erlauben können. Ein Aschesauger mit Motor ist meist teurer, hat laut einiger Erfahrungsberichte aber durchaus die Nase vorn, was Sicherheit und Bedienung angeht. Auch die Empfehlung der Hersteller sieht den Aschesauger mit Motor an erster Stelle. Bei Stiftung Warentest können Sie die verschiedenen Aschesauger Testsieger betrachten und sich selbst ein Blick verschaffen. Welche Marken in einem Aschesauger Test punkten können, sehen Sie in nachstehender Liste:

» Mehr Informationen

Die Modelle können Sie bei Aldi, Lidl, Obi, Bauhaus, Hornbach oder Toom billig kaufen. Günstig sind die Geräte vor allem dann, wenn Sie einen Preisvergleich machen und einen Blick auf einen Sale werfen.

Weitere spannende Inhalte:

Möchten Sie diesen Artikel bewerten?

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (36 Bewertungen, Durchschnitt: 4,50 von 5)
Aschesauger – die speziellen Staubsauger für Kamine
Loading...

Neuen Kommentar verfassen