Mehr Infos

ⓘ Hinweise zur Produktauswahl, Finanzierung & Bewertung

Fensterreiniger – streifenfrei für mehr Durchblick sorgen

Fensterreiniger Fenster sollten mehrmals im Jahr geputzt werden. Für ein optimales Reinigungsergebnis sind allerdings die richtigen Fensterreiniger nebst Reinigungsmittel notwendig. Ansonsten kann es sehr schnell zu unansehnlichen Schmierstreifen kommen. Im schlimmsten Fall sind sogar Kratzer möglich, die das Glas der Fensterscheibe nachhaltig schädigen. Der große Fensterreiniger Test zeigt, auf was es beim Fensterreinigen ankommt, welche verschiedenen Gerätetypen zur Verfügung stehen und auf was Sie bei der Wahl der Reinigungsmittel achten sollten. Dies gilt übrigens nicht nur für die Fensterscheiben in den eigenen vier Wänden. Auch Auto Fenster lassen sich mit den richtigen Reinigungsutensilien schneller und einfacher von Schmutz und Staub befreien.

Fensterreiniger Test 2020

Fenster wie ein Profi reinigen – darauf kommt es an!

Fensterreiniger Das Reinigen von Fenstern gehört sicherlich zu den Tätigkeiten im Haushalt, die zwar notwendig sind, aber dennoch nicht viel Freude bereiten. Umso wichtiger ist es, dass der Fensterputz zügig durchgeführt wird und man am Ende ein sehr gutes Reinigungsergebnis erzielt. Achten Sie deshalb vor, während und nach der Fensterreinigung auf folgende Dinge:

» Mehr Informationen
  • Entfernen Sie vor der Nassreinigung die Scheiben von Staub und anderen abwaschbaren Verunreinigungen mit einem weichen und trockenen Wischtuch.
  • Bevor Sie die Glasscheibe reinigen, sollten Sie den Rahmen säubern.
  • Reinigen Sie Ihre Fenster nicht bei strahlendem Sonnenschein oder zu hohen Temperaturen. Die Wärme sorgt dafür, dass die Fenster zu schnell trocknen, sodass unansehnliche Streifen entstehen.
  • Verwenden Sie ausschließlich saubere Putztücher und Abzieher. Dadurch wird verhindert, dass zusätzlicher Dreck auf die Scheiben gelangt.

Verschiedene Fensterreiniger Typen im Überblick

Der Fensterreiniger Test eignet sich hervorragend dafür, die verschiedenen Fensterreiniger Typen einmal genauer zu betrachten. Zu den bekanntesten Vertretern gehören demnach:

» Mehr Informationen
  • Fenstersauger (elektrisch)
  • Roboter
  • Fensterwischer Handgeräte
  • Dampfreiniger
  • Fensterreiniger mit Sprüher

Die Fensterreiniger Typen unterscheiden sich vor allem dahingehend, wie man mit ihnen arbeitet und welches Zubehör notwendig ist. Manche Geräte funktionieren mit Strom, während andere manuell genutzt werden. Folgende Übersicht zeigt zusammenfassend die jeweiligen Unterschiede der wichtigsten Fensterreingier Typen auf.

Fensterreiniger Typ Funktionsweise Besonderheiten
Fenstersauger Mit Gebläse, Absaugdüse und Tank versehen, welcher das Schmutzwasser aufnimmt. Geräte, die mit einem Akku versehen sind, erhöhen die Nutzerfreundlichkeit. Allerdings ist auch die Arbeitszeit dadurch begrenzt. Ein großer Vorteil besteht darin, dass man mit dem Schmutzwasser während der Reinigung nicht mehr in Berührung kommt.
Dampfreiniger Arbeitet mit Dampf, der die Schmutzpartikel von der Scheibe löst. Es gibt sowohl akkubetriebene Geräte als auch welche, die über ein Stromkabel verfügen. Viele Geräte werden inklusive umfangreichem Zubehör geliefert. Es gibt verschiedene Aufsätze.
Fensterwischer Verfügt über eine Gummilippe, mit der die Reinigungsflüssigkeit (zum Beispiel Glasreiniger oder Seifenlauge), die man zuvor auf die Scheibe aufträgt, von dieser abgezogen wird. Sehr flexibel in der Anwendung. Klassische Methode von Profi Fensterreinigern. Das richtige Abziehen für ein streifenfreies Ergebnis erfordert aber einige Übung.
Fensterreiniger mit Sprüher Mit Gummilippe und einem integrierten Sprühsystem versehen, welches die jeweilige Reinigungsflüssigkeit schnell und einfach aufträgt. Aufsprühen, abziehen, fertig. Fensterreiniger mit Sprüheinheit sparen mindestens einen Arbeitsschritt ein.
Fensterreiniger Roboter Arbeiten komplett autonom. Oftmals mit einem Vakuum-Mechanismus ausgestattet, sodass sich der Roboter an der Scheibe festsaugt. Die wohl bequemste Art, Fensterscheiben reinigen zu lassen. Bislang überzeugt nicht jedes Gerät, was sich aber zukünftig garantiert ändern wird. Der größte Vorteil ist sicherlich die Zeitersparnis.

Hersteller für Fensterreiniger – die Auswahl ist groß

Der Fensterreiniger Test zeigt zudem, dass es zahlreiche Hersteller gibt, die solche Geräte in den verschiedensten Varianten im Angebot haben. Hierzu zählen unter anderem:

» Mehr Informationen

Der Preisvergleich innerhalb einer Fensterreiniger Kategorie macht zudem deutlich, dass es zwischen den Herstellern erhebliche Unterschiede gibt. Insbesondere muss man für Markenprodukte weitaus tiefer in die Tasche greifen. Auch steigen die Anschaffungskosten in Relation zur technischen Ausstattung. Generell lohnt es sich, die verschiedene Modelle und Gerätetypen miteinander zu vergleichen. Auch das Lesen von Testberichten bietet hierzu eine wertvolle Unterstützung. So wird unter anderem deutlich, dass der Kärcher WV 50 plus in diversen Vergleichen ganz weit vorne liegt. Es handelt sich hierbei um einen Fenstersauger, der über ein besonders ergonomisches Erscheinungsbild verfügt und mittels eines Akkus betrieben wird. Zwar ist die Laufzeit mit rund 20 Minuten noch ausbaufähig, dafür überzeugt der Reiniger aber mit einer starken Saugleistung und einem guten Reinigungsergebnis. Auch wird die einfache Bedienbarkeit gelobt, was ebenfalls für die Modelle wv 5, wv 75 und wv 75 plus aus der gleichen Serie gilt.

Vor- und Nachteile eines Fensterreinigers

  • große Auswahl an unterschiedlichen Fensterreinigern und Herstellern.
  • einfache Bedienbarkeit, sodass auch Laien damit umgehen können.
  • Fensterreiniger, die elektrisch oder manuell betrieben werden, sind gleichermaßen verfügbar.
  • Fensterreiniger Tests zeigen, dass nicht jedes Gerät ein optimales Reinigungsergebnis erzielt.

Achten Sie auf die richtigen Reinigungsmittel an – beachten Sie die Herstellerhinweise

Neben der Wahl des Fensterreinigers kommt es ebenfalls darauf an, dass die richtigen Reinigungsmittel genutzt werden. Bei einem Fensterwischer empfiehlt es sich, auf einen milden Reiniger (mit oder ohne Alkohol) zu setzen, der keine scheuernden Elemente besitzt. Diese würden nämlich sowohl beim Auftragen, als auch beim Abziehen kleine Kratzer im Glas produzieren, die nicht mehr entfernt werden können. Dampfreiniger arbeiten besonders gut mit destilliertem Wasser. Für Nutzer ist es stets sehr wichtig, dass sie sich die Hinweise und Empfehlungen der Hersteller ganz genau durchlesen und auch umsetzen. Wichtige Informationen hierzu findet man in der Regel in der Produktbeschreibung. Dies gilt auch für die Nutzung von speziellen Nano Glasversiegelungen, die die Fensterscheiben mit dem Lotuseffekt versehen sollen. Dieser bewirkt unter anderem, dass Schmutz schlechter haftet, wodurch die Scheiben länger sauber bleiben.

» Mehr Informationen

Fazit: Fensterreiniger sind in den verschiedensten Varianten verfügbar. Dies hat auch der Fensterreiniger Test gezeigt. Neben manuellen Fensterreinigern werden elektrische Modelle stets beliebter. Hierzu zählen unter anderem Fensterreiniger, die mit Dampf arbeiten oder akkubetriebene Fensterstaubsauger. Für ein optimales und vor allem streifenfreies Ergebnis ist es wichtig, dass die Herstellerhinweise eingehalten werden. Darüber hinaus ist die Wahl des Reinigungsmittels (mit oder ohne Alkohol) entscheidend. Der Vergleich zwischen den verschiedenen Fensterreinigern zeigt zudem auf, wo man besonders günstig und billig gute Fenstereiniger kaufen kann. Ein gutes Beispiel hierfür ist der Online Shop.

Weitere spannende Inhalte:

Möchten Sie diesen Artikel bewerten?

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (44 Bewertungen, Durchschnitt: 4,50 von 5)
Fensterreiniger – streifenfrei für mehr Durchblick sorgen
Loading...

Neuen Kommentar verfassen