Mehr Infos

ⓘ Hinweise zur Produktauswahl, Finanzierung & Bewertung

Gebrauchten Staubsauger kaufen – worauf muss ich achten?

Fakir StaubsaugerWenn Sie einen gebrauchten Staubsauger kaufen möchten, sollten Sie am besten das Gerät mit eigenen Augen begutachten – aber möglich ist das leider nur in den seltensten Fällen. Schließlich findet man meist die attraktivsten Angebote online, wie auf Seiten von Amazon oder in Marktplätzen von entsprechenden Foren. Daher ist ein Vorabcheck umso wichtiger. Es bestehen beim Gebrauchtkauf von Staubsaugern einige Gefahren, die Sie bei einem Neukauf nicht haben. Zum Staubsauger-Gebrauchtkauf werden Ihnen daher in diesem Ratgeber wichtige Tipps gegeben, sodass Sie einen guten gebrauchten Staubsauger zuverlässiger auffinden können.

Gebrauchter Staubsauger vom Händler oder von Privat?

Gebrauchten Staubsauger kaufen – worauf muss ich achten?Meist sind vom Händler gebrauchte Staubsauger etwas teurer als bei Privatverkäufen – der Händler will schließlich auch Geld verdienen. Neben einer Rechnung erhalten Sie dafür auch eine Gewährleistung und womöglich noch eine Garantie.

» Mehr Informationen

Eine Gewährleistung oder Garantie erhalten Sie bei einem Privatverkauf höchstens dann, wenn der Staubsauger noch recht neu ist. Zu dem Kauf bekommen Sie in diesem Fall den alten Kaufvertrag mit. Sie sollten sich zudem insbesondere bei privaten Verkäufern nicht allein auf die Beschreibung des Zustands des Staubsaugers verlassen. Im Zweifel hat eine Privatperson nicht viel zu verlieren. Ein Händler hingegen würde einen schlechten Ruf riskieren.

Es kann vorkommen, dass von dem Staubsauger nur unscharfe oder keine Fotos zu sehen sind. Fordern Sie in einem solchen Fall Fotos an, worauf Sie das Gerät von allen Seiten im Detail sehen können.
Kurz gesagt: Die sicherere Wahl ist auf jeden Fall ein Händler. Im Vergleich dazu können Sie aber mit etwas Glück bei einem Privatverkäufer noch einmal 10 bis 30 Prozent sparen.

Besondere Vorsicht in Foren

Auch bei Privatverkäufen genießt der Kunde bei Händlern wie Amazon noch einen gewissen Schutz. Im Zweifel können Sie diese in Anspruch nehmen. Allerdings gilt das für Käufe in Foren nicht. Seien Sie hier daher besonders vorsichtig und prüfen Sie unter anderem den Verkäufer, wie lange dieser im Forum bereits angemeldet ist, unter welchen Themen der Verkäufer sich beteiligt hat und ober er hier Geräte bereits verkauft hat. Zudem führen einige Foren auch eine Art von Vertrauensliste, worin Verkäufer und Käufer sich gegenseitig bewerten und Erfahrungen austauschen.

» Mehr Informationen

Allerdings kann sich das hohe Risiko auch lohnen: Häufig sind die Geräte deutlich günstiger, da an Amazon oder andere Plattformen durch die Verkäufer keine Gebühren gezahlt werden müssen. Gegenüber dem herkömmlichen Gebrauchtwert sparen Sie hier mit etwas Glück rund 20 Prozent.

Gebrauchtpreis mit Neupreis vergleichen

Wenn ein Staubsauger neu auf den Markt kommt, dann ist dieser oftmals noch etwas teuer. Doch sobald ein neues Modell von dem Hersteller auf den Markt kommt, sinkt häufig der Preis für das Vorgänger-Modell. Falls Sie also einen gebrauchten Staubsauger suchen, der nicht zu alt ist, sollten Sie zuvor den Preis des gebrauchten Staubsaugers mit dem Neupreis vergleichen, bevor Sie sofort zu dem gebrauchten Staubsauger greifen. Es kann nämlich durchaus vorkommen, dass der Unterschied des Preises zwischen einem neueren gebrauchten Staubsauger und der Neuware relativ gering ausfällt.

» Mehr Informationen

Den Zustand des gebrauchten Staubsaugers prüfen

Wenn Sie selbst den gebrauchten Staubsauger in Augenschein nehmen können, ist es ratsam, das Gerät ausgiebig zu testen: Schauen Sie sich den Staubsauger im Detail an und achten Sie dabei auf möglich Mängel, die nicht erwähnt wurden. Damit könnten Sie den Preis zusätzlich drücken.

» Mehr Informationen

Schalten Sie den Staubsauger ein und prüfen Sie, ob dieser auch gut saugt und hören Sie genau hin: Macht der Motor auffällige Geräusche? Oder ist alles im Grünen Bereich?

Wenn so weit alles in Ordnung ist, können Sie den gebrauchten Staubsauger kaufen und ein echtes Schnäppchen machen. Zuvor sollten Sie sich allerdings mit der Garantie und der Gewährleistung befassen, um über Ihre Rechte ausreichend informiert zu sein. Nachfolgend finden Sie dazu wichtige Details.

Vor- und Nachteile eines gebrauchten Staubsaugers

  • oftmals günstiger als ein neues Modell
  • eventuell können Sie den Staubsauger vor Ort noch testen
  • eventuell keine Garantie mehr

Garantie und Gewährleistung

Auch als Käufer eines gebrauchten Staubsaugers gibt es Vorgaben bezüglich einer Garantie und einer Gewährleistungsgarantie. Damit Sie sich im Anschluss damit auskennen, möchten wir Ihnen diesbezüglich die wichtigsten Informationen nachfolgend mitteilen.

» Mehr Informationen
Unterscheidung Hinweise
Garantie Bei einer Garantie handelt es sich um eine freiwillige Leistung des Verkäufers. Damit wird eine bestimmte Eignung, Beschaffenheit oder Haltbarkeit garantiert. Wenn in der Artikelbeschreibung eine Garantie zugesagt wird (auch wenn freiwillig), gilt diese mit dem Abschluss von dem Kaufvertrag als vereinbart. Das bedeutet, dass in diesem Fall die Garantie verbindlich ein Teil von dem Vertrag ist und der Käufer hat einen Anspruch auf die Garantie. Ob der Staubsauger neu oder gebraucht ist, spielt bei einer Garantie keine Rolle. Ob der Verkäufer privat oder gewerblich handelt, ist auch egal. Und ob der Käufer privat ist oder gewerblich, ist ebenfalls ohne Bedeutung.
Gewährleistungsgarantie Den Gesetzen zur Gewährleistung unterliegt jede verkaufte Ware von einem Verkäufer. Allen Käufern steht diese gesetzliche Gewährleistung zu und bei privaten Käufern kann diese vertraglich nicht ausgeschlossen werden. Darauf kann man auch nicht verzichten. Bei der Gewährleistung handelt es sich um ein gesetzliches Recht. Für die Mängelfreiheit von einer Ware muss der Verkäufer für einen gewissen Zeitraum einstehen. Im Volksmund wird das häufig Garantie genannt. Je nach Fallkonstellation ist bei der Gewährleistung die (Mindest-) Dauer unterschiedlich.
  • Gewerblich handelnder Verkäufer: Für die Gewährleistung beträgt die Frist bei gebrauchten Waren zwei Jahre. Durch den Verkäufer kann dieser aber auf ein Jahr beschränkt werden. Im Angebot muss er das jedoch ausreichend deutlich vermerken. Die Gewährleistung darf ein gewerblich handelnder Verkäufer nicht unter ein Jahr verkürzen. Wenn der Verkäufer auf die verkürzte Gewährleistung nicht hinreichend genau hinweist oder versucht, die Gewährleistung noch kürzer zu gestalten (oder sogar völlig auszuschließen), beträgt die Frist dann wieder ganze zwei Jahre.
  • Privat handelnder Verkäufer: Die Gewährleistung beträgt bei gebrauchten Waren zwei Jahre. Durch den Verkäufer kann sie allerdings gänzlich ausgeschlossen werden. Das alleinige Risiko liegt dann beim Käufer. Dies gilt selbstverständlich nur für Mängel, die eintreten, nachdem Sie die Ware gekauft haben. Dennoch muss der Verkäufer für solche Mängel haften, die bei Übergabe bereits vorhanden sind und in der Beschreibung nicht erwähnt wurden.

Bildnachweise: Anton Maltsev - Fotolia.com , Amazon / Fakir

Weitere spannende Inhalte:

Möchten Sie diesen Artikel bewerten?

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (28 Bewertungen, Durchschnitt: 4,50 von 5)
Gebrauchten Staubsauger kaufen – worauf muss ich achten?
Loading...

Neuen Kommentar verfassen